Vernetzung in BIM-Projekten

Lose Enden verknüpfen für Bauherren, Planende, Ausführende, Betreibende

Wissen über ein Gebäude kann grenzenlos über Organisationen hinweg zwischen Auftraggebern, Projektteams, Kollegen, Gewerken und Kunden fließen. Mit validen Daten erreichen Bauexpertise und Best Practices das nächste Level – effizienter, günstiger, umweltschonender.

Verbindungen schaffen

Ein Bauprojekt ist hochkomplex: viele Beteiligte arbeiten gemeinsam an einem Werk, viele Entscheidungen hängen unmittelbar voneinander ab.  Um eine gute Zusammenarbeit der Beteiligten zu gewährleisten, braucht es jedoch valide Daten. Trotz beginnender Digitalisierung gibt es jedoch noch unendlich viele Medienbrüche. Mit individueller Softwareentwicklung verbinden wir die isolierten Daten und ermöglichen einen reibungslosen Datenaustausch. Wo Standardlösungen aufhören, fangen wir an, die losen Enden zu einem Datennetz zusammen zu führen.

Verbindungen

Projekt-Standards

Die Anforderungen an die Planenden und die darauffolgenden Gewerke steigen mit der Implementierung von BIM. Sie müssen Vorgaben und Richtlinien beachten. Wir helfen Ihnen, diese Projektanforderungen reibungslos umzusetzen, und binden sie in Ihre existierende Infrastruktur ein. Somit werden Sie in die Lage versetzt, valide BIM-Modelle zu erstellen, statt den BCF-Tickets und dem Abarbeiten von Mängellisten hinterherzulaufen.

Den Überblick behalten

Ein nicht unerheblicher Teil der Arbeitszeit eines Modell-Verantwortlichen wird mit dem Aktualisieren und Verteilen des Contents verbracht, der in einem Projekt genutzt werden soll. Wir entwickeln mit Ihnen Strategien für die Verteilung, Aktualisierung und Lokalisierung im eigenen Haus, auch projektspezifisch.

Überblick Dateien verknüpft
BIMtoFM

BIM 2 FM

Alle Bau-Beteiligten bringen ihre Daten und ihre Sicht darauf in die BIM-Modelle ein. Sie enthalten viele Informationen in mehr oder weniger strukturierter Form. Wenn das Gebäude in den Betrieb übergehen soll, braucht es eine saubere Datenkommunikation, um die unterschiedlichen Modellinformationen in ein CAFM-System oder in eine SAP-Datenbank einzubringen. Wir sind Spezialisten für die Erstellung von Schnittstellen zu Formaten wie z.B. CAFM-Connect, um diesen Datenfluss zu garantieren.

Von BIM Use Cases profitieren

BIM verspricht, die Daten und Modelle für alle verständlich abzubilden. Auch wenn wir für das große Ganze noch alle mehr zusammenarbeiten müssen, heißt das nicht, dass man nicht jetzt schon  von einzelnen Anwendungsfällen profitieren kann.

Wir haben bereits erfolgreich Prozesse für die Vorfabrikation in der TGA und Schlitz- und Durchbruchsplanung automatisiert. Welcher Use Case schwebt Ihnen vor? Wo sehen Sie Potenzial für Optimierungen?

Bechnungen in einem Netz
Standardisierung durch BIMeta, BTGA, ibpdi

Standardisierung

Ohne Standardisierung wird BIM nicht funktionieren! Aus diesem Grund arbeiten wir seit mehr als 20 Jahren aktiv in Gremien und Verbänden mit, um die Zukunft für ein digitales Miteinander zu schaffen.

  • BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V., BIM-Arbeitskreis
  • BIMeta – Plattform zur Verwaltung von Klassen und Merkmalen für den offenen BIM-Datenaustausch
  • buildingSMART Deutschland und Schweiz
  • VDI – Verein Deutscher Ingenieure, Richtlinienreihe 2552
  • products4bim – Herstellerinitiative zur Erweiterung digitaler Wertschöpfungsketten
  • ibpdi – erster globaler, branchenweiter Daten- und Leistungsstandard für Immobilien – Common Data Model

Daneben teilen wir unser Wissen in vielen Vorträgen auf Kongressen, Messen und anderen Veranstaltungen, um die nächsten Schritte gemeinsam gehen zu können.

Unsere Plattformen