ekkodale Team

Zu unserem hochqualifizierten Team von festangestellten und freien Mitarbeitern zählen wir sowohl Kolleginnen und Kollegen, die auf jahrelange Erfahrung und wertvolle Insights zurückgreifen, als auch solche,
die ganz frischen Input aus ihrem Studium mitbringen.

Je nach Projekt finden sich die passenden Experten gemäß ihrer Schlüsselqualifikation neu zusammen,
um von der Ideenfindung bis zur Ausführung innovative Lösungen anzubieten.
Was uns alle verbindet, ist der Wille, gemeinsam und wertschätzend etwas Neues zu schaffen.

Bild von Tim Hoffeller

GESCHÄFTSFÜHRER 

Der kreative Kopf und Stratege im BIM-Umfeld. Er ist leidenschaftlicher Softwareentwickler, bekannt für seine Zukunftsvisionen und sein Zielbewusstsein: „Ist das noch BIM oder kann das weg?“
Er hat ein Faible für Gebäude-Daten – aber nur für die hochwertigen und die notwendigen. Deshalb entwickelt er mit unserem Team individuelle Schnittstellen, die das Leben der Beteiligten einfacher machen. Mit viel Geduld führt er die notwendigen Denk- und Arbeitsstrategien in den Unternehmen ein, ohne die BIM-Planungsprozesse unmöglich sind. Zusammen mit Produktherstellern entwickelt er Content-Strategien, um ihnen eine einfache und kostengünstige Bereitstellung ihrer Produkte zu ermöglichen. Mit seinem Wissen über Markt und Machbarkeit sorgt Tim dafür, dass unser Team trotz der flexiblen und oft rasanten Art der agilen Produktentwicklung eine schlüssige Vision behält. In seiner Freizeit kann man ihn Outdoor beim Sport oder Motorrad fahren, oder Indoor auf der Couch beim Durchforsten der Spotify-Datenbanken antreffen. Er findet dort alles was rockt, und was annähernd nach Led Zeppelin klingt.

Bild von Jutta Boss

PROKURISTIN – BUSINESS DEVELOPMENT

Nach ihrem Studium der Europäischen Betriebswirtschaftslehre trat sie eine abwechslungsreiche Reise durch die Gebiete Finanzwesen, Marketing und Personalwesen an. Aber auch Ausflüge in soziale und künstlerische Bereiche waren auf ihrer Road-Map. Sie könnte auch ein Buch mit dem Titel: „Recht viel Spaß mit Paragraphen!“ schreiben. Lieber jedoch unterstützt sie die Mitarbeiter bei der individuellen Weiterbildung und sorgt dafür, dass das Unternehmen gute Arbeitsbedingungen bereitstellt. Im Business Development bearbeitet sie mit den Kollegen die zukunftsorientierten Fragen unseres Unternehmens und wie Trends, zunehmende Digitalisierung und Globalisierung die Art und Weise des Bauens verändern. Die Termine behält sie dabei im Blick, sowie das große Ganze. In ihrer Freizeit hält sie sich gerne im Wald oder im Wasser auf. Singen steht nach der Arbeit ebenfalls ganz oben auf ihrer Liste. Nicht nur, weil die Arie der Königin der Nacht angeblich auch Raubtiere vertreibt, sondern weil sie findet, dass Singen so gut ist wie Schokolade essen, nur ohne Kalorien.

Bild von Wojciech Kusch

SOFTWAREENTWICKLUNG

Wojciech ist ein Allroundtalent, der schon viele Lösungen im industriellen Umfeld entwickelt hat, insbesondere im Gesundheits- und Versicherungswesen, was ihn zu einem Experten für Datenbanken macht. Seine Stärke ist das aufmerksame Zuhören. In Windeseile werden dann Lösungen aufgesetzt, bei denen er sein nahezu unerschöpfliches Wissen über neue Technologien und großartige Open-Source-Entwicklungen einsetzt. Als starker Verfechter des modernen universellen JavaScripts gibt er in Teams wertvollen Input, und verliert zwischen Backend und Frontend nie den Überblick. Wojciech liebt auch knifflige Rätsel. An Teamtagen hat er immer ein paar für uns parat. Falls er mal keine Lust mehr hat, komplexe System-Architekturen aufzusetzen, wären weitere tolle Berufe für ihn Alleinunterhalter, Zauberer oder Superheld.

Bild von Marat Mirgaleev

INHABER CADDEVELOPMENT

Seit 2017 haben wir die Kooperation mit Marat und seinem Team kontinuierlich ausgebaut. Marat verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklungsbranche, insbesondere im Bereich Computer-Aided Design. Mit einem Abschluss in Maschinenbau in der Luftfahrt umfasst sein berufliches Interesse Design und Implementierung von komplexen Lösungen, die CAD-Systeme, 3D- und VR-Anwendungen, Web-Services und Datenbanken kombinieren können, sowie die Übernahme der neuesten Best Practices im Projektmanagement für Software-Entwicklung. Marat ist ein Full-Stack-Entwickler, der schlanke und agile Entwicklung liebt und großartiges Produktdesign anstrebt und auch umsetzt. Seine Fähigkeit, vorausschauend zum Ende hin zu denken, macht ihn zu einem hevorragenden Projekt-Manager. In seiner Freizeit spielt er Volleyball. Er genießt diesen Sport als Ausgleich ganz besonders, wenn er ihn im Freien ausüben kann.

Bild von Barış Başa

SOFTWAREENTWICKLUNG

Sein Masterstudium Geoinformatik hat Bariş in Dresden abgeschlossen. Er implementierte einen Konverter zwischen Datenformaten, der GIS und BIM in den Infrastrukturbereich integriert. Seinen Bachelor legte er an der TU Istanbul ab, der ältesten und renommiertesten Universität der Türkei in diesem Bereich. Mittlerweile hat er fundierte Erfahrung mit Datenbanktechnologien, Web-Programmierung und .NET Entwicklung erworben. Nach den Stärken unseres Teams gefragt, lautete seine Antwort: „Schwierig können wir sofort, Unmöglich dauert bisschen länger.“ Sein Faible für Reisen und fremde Kulturen führte ihn bis zu uns. Wir schätzen sein freundliches, warmherziges Wesen und sein ständiges, sehr erfolgreiches Streben nach Ausweitung seiner fachlichen Kompetenzen. Weil es ihm wichtig ist, etwas bewegen und verbessern zu können, ist es selbstverständlich für ihn, Verantwortung zu übernehmen. Spannende Projekte voranzutreiben, ist seine Passion.

Bild von Barış Gökcan

SOFTWAREENTWICKLUNG

Geboren und aufgewachsen in einer Stadt, die geprägt ist von ihrem archäologischen und historischen Erbe, und von Wind und Meer – Izmir. Obwohl sie sich modern entwickelt hat, findet man dort kaum Computer, weshalb es Bariş erst nach Istanbul und dann zum Masterstudium des Computational Engineering nach Nürnberg gezogen hat. Doch er trägt immer noch das freundliche Gesicht seiner multikulturellen Heimatstadt, die mit Wiesbaden auch die heilsamen Thermalquellen gemeinsam hat. Bariş unterstützt uns unter anderem mit seinen Datenanalyse- und -extraktionsfähigkeiten beim Erstellen unserer BIM-Lösungen. Die Liste seiner Qualifikationen ist viel zu lang, um auf engstem Raum Platz zu finden. Trotzdem ist seine herausragendste Eigenschaft seine Bescheidenheit. Nach seinem schönsten Urlaubstag gefragt, war die Antwort: sea and sun, beach and beer – and unlimited Pizza.

Bild von Maksim Smirnov

SOFTWAREENTWICKLUNG

Maksim liebt die Möglichkeiten der Software-Entwicklung in ihrer ganzen Pracht. Bevor er in Marats Team (und damit zu uns) kam, feilte er lange Jahre an der Implementierung eines komplexen Produktes, das den gesamten Zyklus der Dokumentenverarbeitung abdeckt. Bei der Arbeit scheut er keine Herausforderung, findet stets eine Lösung, selbst wenn er nur wenige Vorgaben erhält. Er gräbt sich tief in neue Wissensgebiete ein, und hat den Ansporn, sich stets zu verbessern und weiterzuentwickeln. Die schnelle Fehlerbehebung ist nicht sein größtes Vergnügen, aber wenn er seinen Code freigibt, läuft alles von Anfang an genauso, wie es soll und in guter Qualität. Genauso sorgsam pflegt und bestellt er seinen privaten Garten. Auch hier kann er sich über nachhaltige Erfolge und gute Ernten freuen. Und seit er zum ersten Mal einen Ball über ein Fußballfeld gekickt hat, ist er ein großer Fan des späteren UEFA-Pokalgewinners von 2005 – CSKA Moskau.

Bild von Mark Eskander

SOFTWAREENTWICKLUNG, ADMINISTRATION

Nach 3 Jahrzehnten in seiner Heimatstadt Alexandria entschied er sich für eine drastische Veränderung. Mark überquerte das Levantinische Meer und tauschte sein hektisches Großstadtleben gegen mehr Ruhe im Rhein-Main-Gebiet ein. Der Begriff Care-Taker beschreibt Mark sehr gut. Er kümmert sich neben seiner Entwicklungstätigkeit um die Datensicherheit, alle administrativen Arbeiten und um unsere vielen Pflanzenfreunde im Büro. Seine aufmerksame Art trägt zur Effizienz des Unternehmens bei und fördert eine kollegiale Atmosphäre. Sein Lieblingssatz „Das können wir besser“ macht ihn zu einem wertvollen Mitglied unseres Teams. Manchmal vermisst er das Meer, ansonsten freut er sich an dem vielen Grün vor seiner Tür und an seinem Arbeitsplatz.

Bild von Louis Boss

SOFTWAREENTWICKLUNG, AUSZUBILDENDER

Nach seinem Abitur ist Louis seit Sommer 2019 als Auszubildender für Anwendungsentwicklung Teil unseres Teams. Als Digital Native bringt er immer wieder neue Ideen in die Runde und unterstützt jeden Bereich der Firma. Beim Entwurf neuer Produkte nimmt er gerne die Perspektive der Nutzer ein und hilft uns damit, möglichst frustfreie, leicht erlernbare und intuitiv zu bedienende Anwendungen zu entwickeln. Den Research mit verschiedenen Marktforschungsmethoden übernimmt er gerne. Er hilft uns, verschiedene User Journeys nachzuvollziehen, um von Anfang an auf der richtigen Spur zu sein. Auch findet er, dass ein ansehnliches Design auch ältere Produkte in neuem Glanz erstrahlen lassen kann. In seiner Freizeit geht er gerne ins Fitness-Studio oder Mountain-Biken und hat ein veritables Interesse an der medialen Welt.

Bild von Lukas Klepper

SOFTWAREENTWICKLUNG, AUSZUBILDENDER

Lukas ist ein Tüftler. Getreu seinem Motto „Probieren geht über Studieren“ ist er mit Begeisterung dabei, bestehende Prozesse und Tools in einer integrierten Lösung aufgehen zu lassen. Sehr zur Freude seiner Kollegen, deren Arbeit damit um Einiges einfacher wird. Von Anfang an war es ihm wichtig, direkt in Life-Projekte eingebunden zu sein. Schon früh hat er begonnen, seine eigenen Ideen zu verwirklichen, zum Beispiel einen eigenen Minecraft-Server aufsetzen und betreiben, um seine IT-Kenntnisse auszubauen und diese mit seinem Hobby zu verbinden. Eingefangen haben wir ihn mit dem Versprechen, ihn weder zum Fachidioten noch zum Stubenhocker auszubilden. Ein perfekter Tag beginnt für ihn spät, und mit einem leckeren Brunch. Denn die Welt gehört dem, der sie genießt.

Bild von Diana S. Leipold

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

An der Escola Superior de Artes e Design studierte Diana Kommunikationsdesign in Porto, Portugal. Doch das war noch nicht genug: um einem Familienprojekt näher zu kommen, entschied sie sich für ein zweites Standbein, eine Winzer-Ausbildung im Rheingau. Als Weinexpertin sorgt Diana bei Teamevents stets für gute Laune. Als Designerin besteht sie auf schöne UIs und sorgt damit für lebhafte Diskussionen mit der Entwicklungsabteilung. Zuvor war sie in vielen Agenturen sehr gefragt, genießt es aber nun, sich kontinuierlich bei uns dem Thema Unternehmenskommunikation zu widmen. Dabei hat sie mit ihrem südländischen Temperament ihre Leidenschaft für BIM entdeckt. In ihrer Freizeit begeistern sich sie und ihre Familie für das Outdoorleben, ihre beiden Altdeutschen Schäferhunde immer an der Seite. Die Natur ist für sie sowohl Rückzugsort als auch ein Abenteuer. Und egal, wie und wo der Tag endet, ein Gläschen guter Wein ist immer dabei.

Bild von Anita Heist

ORGANISATIONSENTWICKLUNG, QM

Zuerst in der Anwendungsentwicklung und Projektleitung eines Versicherungsunternehmens tätig, führte Anitas Weg anschließend zu uns. So viel steht fest: unsere Orga liegt hier in den richtigen Händen. Wie ein roter Faden finden sich drei Worte in Anitas Vita wieder: analysieren, strukturieren und optimieren. Ordnung und Konzepte für komplexe Aufgabenstellungen lassen Anitas Herz höherschlagen. Keine Frage bleibt ungefragt und keine bleibt unbeantwortet! (Sie ist wirklich hartnäckig :-)) Sie schafft den organisatorischen Rahmen für den internen Wissensaufbau und -austausch ihrer Kollegen, damit alle gut vernetzt sind und am Puls der Zeit bleiben. In ihren eigenen vier Wänden klappt sie das Laptop zu und greift gerne selbst zum Werkzeug. So verwirklicht Anita mit ihrer Familie schöne Bauprojekte. Auch liebt sie es, zusammen mit ihrem Sohn an Konstruktionsspielzeugen zu tüfteln.

Bild von Manuel Gerhardt

SOFTWARE-ENTWICKLUNG

Manuel hat den Code geknackt: er schrieb als Medien-Informatikstudent seine Bachelorarbeit bei ekkodale und migrierte sich zu einem festen Bestandteil des Software-Entwickler-Teams. Bei uns gefällt ihm, dass wir in den neuen Technologien fit sind, und dass er hier viel lernen kann. Als Kind fand er den Beruf des Goldschmieds spannend. Und man merkt, auch in der Programmierung legt er Wert auf handwerklich saubere und gute Arbeit, achtet auf Details, und stellt schöne UIs In den Vordergrund. Dabei wird er stets von seiner Konzentrations-Playlist begleitet, die sich aus verschiedenen Filmmusiken zusammensetzt. In regelmäßigen Abständen schaut er sich die Herr-der-Ringe-Trilogie an. Sein Lieblings-Charakter ist Gimli. Mit ihm teilt er eine Zurückhaltung in Bezug auf Langstreckenläufe und grünes Essen. Viel eher ist er ein Pizza-Enthusiast. Auch betreibt er gerne Fitness, und trifft sich danach ganz entspannt mit seinen Freunden.

Bild von Wolfgang Jurczik

SOFTWARE-ENTWICKLUNG

Wolfgang ist ein Mann der vielen Talente. Er ist nicht nur multilingual in der IT-Welt unterwegs, er malt auch schöne Landschafts-Bilder und komponiert gerne. Für ihn ergeben sich zwischen Musik, Malerei und Software-Entwicklung vielfältige Verbindungen. Mathematische, geometrische und architektonische Überlegungen spielen eine Rolle. Durch die Beschäftigung und Verknüpfung dieser Professionen gelingt es ihm, auch in der Programmierung kreative Lösungen zu finden. Sein größtes Projekt, bevor er zu uns kam, war die Visualisierung von Musik, die er mit Hilfe von individuell entwickelten Audio-Shadern in visuell begreifbare Formen transponiert hat. Wolfgang unterstützt uns in der 3D-Programmierung, im Frontend und bei Themen rund um Forge. Besonders wichtig ist ihm der Austausch mit den Kollegen, er ist bekennender „Nur-Home-Office“-Gegner. Sein Herz schlägt auch fürs Reisen in warme Länder, gutes Essen und einen tiefsinnigen Plausch am Abend.

Bild von Marco Ulrich

JAHRESPRAKTIKANT

Nach seiner Schreinerlehre arbeitete Marco in der Produktion und im Innenausbau, bis er eine mutige Entscheidung traf: um seinen höheren Zielen und seiner Leidenschaft für IT nachzugehen, begann er die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Als Jahrespraktikant kocht Marco keinen Kaffee, sondern bringt in Projekten guten Input. Er weiß jetzt schon, dass sich Software ständig anpassen muss, und hat „Design for Change“ immer im Hinterkopf. Dabei lässt er sich niemals entmutigen, unbeirrt sucht (und findet) er Lösungen zu seinen Aufgaben. Für die richtige Balance im Alltag sorgen lange Radtouren entlang des Rheins. Marco besitzt eine kleine, aber feine Comicsammlung und ist Teilzeitsuperheld – man hat ihn und Spiderman noch nie zur gleichen Zeit im selben Raum gesehen.

Bild von Lily Boss

ORGANISATION

Mit einem Fachabi in Gestaltung in der Tasche, hat ihr ein freiwilliges soziales Jahr gezeigt, dass sie auch große Freude daran hat, andere zu unterstützen. Das führte Lily zu einem Studium der Sozialen Arbeit mit gesundheitlichem Fokus. Nebenbei hat sie eine Yoga-Ausbildung absolviert, gibt begeistert Unterricht und versucht zusammen mit ihren Yoginis, die Schwerkraft zu überwinden. Neben ihrem Studium hilft sie uns bei allen organisatorischen Arbeiten und unterstützt das Office-Management.

Und du?

Wir brauchen Dich!

Ja, Dich! 🙂